Hautprobleme

Die wohl am häufigsten und für die Betroffenen am unangenehmsten auftretenden

Dieser Junge Mann hatte bereits seit 3 Jahren Psoriasis bevor er zu mir kam

Psoriasis vorher. Der junge Mann hatte diese fast überall am Körper in der Intensität wie hier zu sehen >>>

Hautkrankheiten sind Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte). Der Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland e. V. fragt dazu auf seiner Homepage:
“ Neurodermitis – nur eine psychosomatische Erkrankung?“
Ich persönlich kann diese Frage eindeutig mit Ja beantworten!

Weiterhin schreibt der Verband auf seiner Homepage:

So sehen die Arme 3 Wochen nach Behandlung auch heute noch aus!

„Auch wenn allein in Deutschland etwa 6 Millionen Menschen von Neurodermitis betroffen sind (laut Statistik erkrankt jedes 10. Kind im ersten Lebensjahr an Neurodermitis) – zur Entstehung dieser Krankheit gibt es nicht viel mehr als Spekulationen.“

Über das Spekulieren kommt man schnell hinaus wenn man mit den betroffenen Menschen spricht wann das angefangen hat und was meist kurz zuvor vorgefallen ist.
Nicht immer aber häufig wissen die Betroffenen das Intuitiv und sofort. Also gilt auch hier was bei der „normalen“ Medizin fast gar nicht mehr gemacht wird.

„Mit den Betroffenen sprechen und vor allem zuhören„.
So kommt man recht schnell auf den Hintergrund den Auslöser der Erkrankung. Dieser ist immer ein „Kontaktkonflikt“.
Das bedeutet das die Betroffenen entweder mehr (Haut)Kontakt haben wollten aber diesen nicht bekommen haben, oder jemanden oder etwas weghaben wollten und diesen (meistens) Mensch nicht wegbekommen konnten.

So weit so gut, aber davon geht die Neurodermitis oder auch Psoriasis nicht weg! Was macht man dann?

Psoriasis Mund vorher
Psoriasis Mund vorher

 

Psoriasis ist übrigens nichts anderes als (meistens) zwei Neurodermitis Konflikte mit einem asymetrischen Heilungs- und Rezidivverlauf die sich bei dem betreffenden Hautareal überlappen.
Die eine Neurodermitis(konflikt) heilt gerade ab, die Heilungsphase ist stark juckend und rot-entzündlich. Die andere Konflikt hat gerade einen Rezidiv (Rückfall) und ist blass- schuppend (mit bloßem Auge so gut wie nicht erkennbar).
Was damit aber immer einhergeht ist die meist starke

Psoriasis Mund nachher
Psoriasis Mund nachher

Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses. Hieran ist eine „echte“ Neurodermitis auch erkennbar denn der bio-logische Sinn dahinter ist, dass ich an den, den ich vermisse (oder weghaben will) nicht mehr so stark denke, und der blass-berührungsunempfindliche Teil  der Haut im aktiven Konflikt sorgt dafür, dass ich den den ich vermisse, nicht mehr so spüre(n) kann, oder muss, je nachdem.
Jeder Betroffene der darüber nachdenkt weiß sofort das das genau so stimmt!

Psoriasis Hände vorher
Psoriasis Hände vorher

 

Doch wie bekomme ich nun die Neurodermitis/ Psoriasis weg?
Das ist für viele die Kernfrage, vor allem von denen die schon so gut wie alles oder alles was so angeboten wird versucht haben und dadurch meistens auch die Hoffnung auf wirkliche Heilung schon aufgegeben haben.
Warum viele Behandlungsformen wenn überhaupt nur kurzfristige Linderung bringen liegt daran, dass einfach an der falschen Stelle und meistens noch mit den dafür ungeeigneten Methoden

Psoriasis Hände nachher
Psoriasis Hände nachher

behandelt wird.
Wo behandelt man denn einen Trennungskonflikt wenn Beispielsweise das Baby wegen einer Untersuchung von der Mutter entfernt wird und kurze Zeit später daraufhin Neurodermitis bekommt? Am Hautmeridian, mit Homöopathie, von Cortisonsalben ganz zu schweigen…Nein natürlich nicht…

Natürlich an der Stelle wo die Ursache liegt und zwar in der Seele die diesen Konflikt an einem bestimmten „Speicherplatz“ im Körper abgespeichert hat.
Von dort aus wirkt dieser über eine Reaktions- und Steuerkette in unser Biosystem hinein. Jeder der Meridiane messen bzw. testen kann weiß, das bei einer Neurodermitis/Psoriasis der Hautmeridian „steht“. Die meisten wissen nur halt nicht warum…?  und wie man diesen wieder dauerhaft in Gang bekommt, denn nur wenn der Hautmeridian „läuft“ steuert dieser die gesamte Haut auch aus und diese ist zumindest was diesen Konflikt anbetrifft gesund.

Die Kunst oder das Wissen und Können besteht nun darin für die Heilerin/den Heiler diesen Konflikt der Seele zu erlösen. Ist nur ein Konflikt vorhanden so ist auch mit einer Behandlung das Problem sprich die Neurodermitis sofort verschwunden.
Sind es mehrere Konflikte was bei Hautkrankheiten dieser Art die Regel ist (speziell bei Psoriasis), so braucht man so viele Nachbehandlungen wie es Konflikte gab.
Im Durchschnitt sind das aus Erfahrungswerten aus dem Praxisalltag ca. 2-6 Behandlungen. Diese dauern im Durchschnitt nicht länger als 15 min.

Wenn Sie die Bilder oben auf dieser Seite gesehen haben, so dürfen Sie nun wieder zu Recht Hoffnung schöpfen das es auch für Sie „echte“ Heilung und keine kurzfristige Symptomunterdrückung gibt, wie bei so vielen Dutzenden Klienten vor Ihnen…

Wenn Sie in sich hineinspüren, wissen Sie instinktiv ob Sie sich drauf einlassen sollten und ob Sie Heilung erfahren können…